Das Mussorgski-Theater

86
Mussorgski-Theater Sankt Petersburg

Das Theater wurde nach dem berühmten russischen Komponisten Modest Mussorgski benannt.

Das Gebäude, in dem sich das Theater befindet, wurde Michailowski genannt, um den Bruder des Zaren Nikolaus I. zu ehren.

Es wurde 1833 von dem Architekten Alexander Brullov errichtet und am 08. November 1833 mit dem Stück „Die Amorette im Dorf“ eingeweiht.

Das am Platz der Künste gelegene Theater veranschaulicht die Schönheit und Eleganz des Russischen Balletts.

Hier fanden die ersten Inszenierungen moderner, russischer Komponisten statt, die anfangs beim Adel etwas unbeliebt waren, da man nur ausländische Opern gewöhnt war.

Ende des 19. Jahrhunderts erlangte das Mussorgski-Theater endlich seinen wohlverdienten Ruhm.

Tschaikowskis Werke, wie „Nussknacker“, sind sehr beliebte und gern gezeigte Aufführungen.

TEILEN