Die Tschesme-Kirche

320

Die etwas exotische Tschesme- Kirche, im Süden St. Petersburgs, wurde zu Ehren der russischen Seeleute errichtet.

Bei der türkischen Schlacht bei Tschesme im Jahre 1770 errang die russische Flotte unter Führung des Fürsten Orlow den entscheidenden Sieg.

Der Architekt Jurij Veldten schuf, im Auftrag Katharinas der Großen, in den Jahren von 1777 bis 1780 ein Bauwerk, das eine interessante Mischung aus neugotischer Architektur und Motiven Ostasiens aufweist.

Spannend ist der gewählte Grundriss, der die glückbringende Kleeblattform zeigt. Über diesen ragen die fünf Kuppeln, die für die orthodoxe Kirche von Bedeutung sind, empor.

Heute wird die restaurierte Kirche wieder für Gottesdienste genutzt.

TEILEN