Ausgehen in St. PetersburgStadtgeschichteStartseiteZarenresidenzen in St. PetersburgKultur in St. Petersburg
Sehenswürdigkeiten

Gribojedow-Kanal


Der Gribojedow-Kanal entspringt dem Moika-Fluss beim Marsfeld. Ursprünglich hatte er den Namen "Katharinen-Kanal". Den heutigen Namen trägt er seit 1923 zu ehren dem russischen Dramatiker Alexander Gribojedow. Der Gribojedow-Kanal fließt durch die romantischen alten Stadtbezirke bevor er schließlich in die Fontanka mündet. Der enge Kanal liegt parallel zwischen den Flüssen Moika und der Fontanka. Er wurde 1739 künstlich angelegt und Ende des 18.Jahrhunderts mit Granit verkleidet. Der Gribojedow-Kanal besitzt insgesamt 20 Brücken. Unter ihnen die berühmte Bankbrücke und die Löwenbrücke.

Löwenbrücke Bildquelle: Enrique Kassner, Hamburg

Bankbrücke

Zurück