Sergei Diaghilew

58

Sergei Diaghilew, geboren im März 1872, war der Begründer der Gruppe „Ballets Russes“.

Kritisch, voller Entschlossenheit und Vitalität reformierte er das Ballett.

Mit Hilfe der zeitgenössischen Komponisten, Maler und Tänzer gelang es ihm, mit dieser Vereinigung seine Vision zu verwirklichen. Es entstand im Jahre 1909 das „Ballets Russes“, eine Gruppe mit den besten Tänzerinnen und Tänzern Russlands.

Das beeindruckende Duo, gebildet durch Sergei Diaghilew (Impresario) und Michail Fokin (Choreograph), verhalf dem russischen Ballett 1909 zu immensem Erfolg im europäischen Raum.

So wurde es durch sie möglich, dass die Truppe der Kaiserlichen Ballettschule St. Petersburgs in der Hauptstadt Frankreichs auftrat.

Die sogenannten „Ballets Russes“, überzeugten mit atemberaubenden Darbietungen und prächtigen Kulissen, gestaltet von ausgezeichneten Bühnenbildnern wie Konstantin Alexejewitsch Korowin, Alexander Jakowlewitsch Golowin, Alexander Nikolajewitsch Benois und Léon Bakst.

Eine neue Epoche in der Ballettgeschichte wurde eingeläutet.

Sergei Diaghilew starb im Jahre 1929 im Alter von 57 Jahren.

TEILEN