Wassilij Stassow

56

Wassilij Petrowitsch Stassow wurde am 24. Juli 1769 in Moskau geboren. Er absolvierte die Moskauer Universität erfolgreich und erlernte 1783 die Grundprinzipien der Architektur.

1802 reiste er für sechs Jahre nach Frankreich, Italien und England, um sein Können zu vervollständigen und zu perfektionieren.

Er gehörte zu den erstrangigen und hochgeschätzten Architekten und wurde Mitglied eines Beraterkomitees, dem auch Carlo Rossi und die Michailow-Brüder angehörten.

Bei dem Bau der gigantischen Isaakskathedrale stand der Architekt Montferrand vor vielen technischen und künstlerischen Problemen. Das Komitee stand ihm mit Ratschlägen zur Seite.

1848 starb Wassilij Stassow. Sein Grabmal ist auf dem Lazarus-Friedhof, am Ende des Newskij-Prospekts beim Alexander-Newski-Kloster zu finden.

Dies sind die bedeutenden Bauwerke des Vetreters des Späten Klassizismus:

TEILEN