Das Eremitage-Theater

103

Das Eremitage-Theater, in strengem klassizistischen Stil von Giacomo Quarenghi, befindet sich an der Ecke der Newa und des Winterkanals.

Das edle und ehemalige Hoftheater der Zaren ist eines der ältesten Theater St. Petersburgs.

Es wurde 1785 unter Katharina der Großen eröffnet.

Das gesamte europäische und russische Repertoire des 18. Jahrhunderts wurde hier aufgeführt.

Nach dem Tod Katharinas II. im Jahre 1796 wurde das Theater stillgelegt.

Alle Versuche es wieder zu beleben haben versagt.

Erst 1989 nach dem Wiederaufbau und der Wiederherstellung wurde das Eremitage-Theater wieder eröffnet.

Es besitzt seine eigene Orchestergruppe. Für einen Großteil des Jahres geht diese mit ihren Konzerten auf internationale Tourneen. Deshalb sind Vorstellungen klassischer Musik hier eher selten anzutreffen.

Berühmten Ballette und auch leichte Opern, aber auch Konzerte werden im Eremitage-Theater aufgeführt.

Im Winter tritt hier auch die Balletttruppe des Mariinsky-Theaters auf.

TEILEN