Die Armenische Kirche

450

Die in schöner weiß-blauer leuchtender Fassade erstrahlende armenische Kirche wurde von einem reichen armenischen Geschäftsmann in Auftrag gegeben und 1780 fertiggestellt.

Der Architekt Jurij Veldten baute die Kirche im klassizistischen Stil, eingerückt und geschützt in einem Hinterhof des Newskij-Prospekts.

Gegenüber befindet sich das bekannte Kaufhaus „Gostiny Dwor“.

Während der Sowjetherrschaft war sie geschlossen und diente wie viele andere St. Petersburger Kirchen als Werkstatt, Lagerhalle beziehungsweise Bürohaus.

Heute ist sie der Gebetsort der armenischen Gemeinde und für Besucher geöffnet.

TEILEN